Liveshopping - der neue Trend im E-Commerce

Einkaufen für Schnäppchenjäger

Der neuste Trend des E-Commerce heißt "Liveshopping". Wie viele andere neue Trends kommt auch das Liveshopping aus Amerika. Bei diesem Trend sind die Spontankäufer gefragt, denn jeden Tag gibt es nur ein bestimmtes Produkt zu einem unschlagbaren Preis im Internet zu kaufen.

Für Spontankäufer und Schnäppchenjäger könnte sich Liveshopping zum neuen Hobby entwickeln. Viele E-Commerce-Experten sind sich jetzt schon einig, dass das Liveshopping eine glänzende Zukunft hat. Nebenbei sorgt es auch für gute Umsätze der Anbieter, auf diese Weise bedienen sich hier Verbraucher ebenso wie Anbieter. Da jedes Angebot nur 24 Stunden Gültigkeit mitbringt, ist das Liveshopping wirklich nur für die Verbraucher, die sich relativ schnell entscheiden können. Kunden, die über ein Angebot erst nachdenken, haben hier wenig Chancen auf Erfolg. Denn gleichzeitig zum Zeitlimit ist auch nur eine bestimmte Anzahl der Angebote zu haben.

Seinen ersten Auftritt hatte das Liveshopping im September 2005. Kunden, die diesen neuen Trend als Erste nutzten, kamen aus Großbritannien und den Niederlanden. Der erste deutsche Kunde kaufte im November 2005 sein erstes Angebot. Von diesem Zeitpunkt an war das Liveshopping nicht mehr aufzuhalten.

Schon nach kurzer Zeit gab es nicht mehr nur einen Anbieter von Liveshopping. Durch die niedrige Markteinstiegsbarriere war es für ander Anbieter ein leichtes, auf diesen rollenden Zug aufzuspringen. Um den Schnäppchenjägern das Kaufen zu erleichtern, haben sich mittlerweile auch Ratgeber dazu entschlossen, auf diesem Zug mitzufahren und den Kunden den Einstieg in den neuen Verkaufsdschungel zu erleichtern. Ob diese Vermarktungsform von Dauer sein wird, bleibt abzuwarten, doch handelt es sich beim Liveshopping um eine äußerst interessante Entwicklung. Für Industrie und den normalen Handel handelt es ich beim Liveshopping um eine grandiose Idee, Ihre Restbestände an den Mann zu bringen. Hier zeigt sich wieder einmal, wie man mit wenig Kapitaleinsatz und einem eher geringen Risiko viel Geld verdienen kann.

Dem Verbraucher ist hier nur zu raten, nicht jedes Angebot zu kaufen. Das System von Liveshopping erinnert ein wenig an den Anfang einiger Kaffeerösterei-Filialen. Hier wurde auch jeden Tag ein anderes günstiges Produkt angeboten, sodass viele Kunden dieses Produkt kauften, nur weil es eben günstig war. Im Nachhinein wurde dieses Produkt dann aber oftmals nur selten gebraucht.